Skip to main content

Wir stehen für Qualität.

Unseren Gästen eine qualitativ hochwertige Behandlung anzubieten, ist unser oberstes Gebot. Wir haben schon viel erreicht und arbeiten kontinuierlich weiter an unserem Angebote für Sie.

 

 

Das Prädikat "Staatlich anerkanntes Heilbad" ist die höchste Anerkennungsstufe von Kurorten. Diesen Titel – versehen mit dem Zusatz Radon für unser besonderes, ortsgebundenes natürliches Heilmittel - hat Bad Schlema seit 2004 inne. 2016 hat die Gemeinde den Titel erfolgreich verteidigt. Damit bekennen wir uns zu einer klaren Positionierung als Kurort und halten eine adäquate infrastrukturelle Ausstattung mit Kurmittelhaus (mit dem Gesundheitsbad ACTINON und dem Gesundheitszentrum), Arztpraxen, Kurpark, bewegungstherapeutischen Terrain-Kurwegen und einer entsprechend erholungsfördernden Gestaltung unserer Gemeinde bereit.

Unsere besondere Verantwortung gegenüber unseren Patienten, Gästen und Besuchern sowie deren Gesundheit ist uns bewusst. Diese Verantwortung ist unsere Motivation, unser Bestes zu geben und uns kontinuierlich weiterzuentwickeln. Dazu arbeiten wir mit einem Qualitätsmanagementsystem, der international gültigen DIN ISO 9001:2015, für die wir auch zertifiziert sind.

 

 

Nicht nur im Gesundheitswesen, auch im Tourismus ist das Thema Qualität längst auf der Tagesordnung. Deshalb arbeiten wir auch mit der Initiative ServiceQualität Deutschland zusammen, die Tourismusunternehmen in einem dreistufigen Modell an mehr Zufriedenheit für Gäste heranführen möchte. Wir führen das Zertifikat in der dritten und höchsten Stufe des Service-Qs.

 

 

Um die Qualität unserer Dienstleistung mit den Augen unserer Gäste bewerten zu können, haben wir einen Gästefragebogen zusammen mit der Gästeinformation Bad Schlema entwickelt. Dabei legen wir großen Wert auf Ihre Meinung zum ganzen Ort, da Sie als Gast unsere Angebote als Gesamtpaket wahrnehmen. Dem möchten wir selbstverständlich Rechnung tragen, und uns entsprechend weiterentwickeln.

Für Rückmeldungen bezüglich Ihrer Therapie laden wir unsere Patienten exklusiv zu einer Bewertung ein. Hier können Sie die Zufriedenheit mit der Therapie und Ihre Behandlungserfolge evaluieren. Den Fragebogen erhalten Sie bei der Kurgast-Begrüßung und im Gesundheitszentrum.

Wir möchten Ihnen eine absolut sichere Therapie anbieten. Daher unterziehen wir uns monatlich einer Qualitätsüberprüfung unseres Heilwassers und unserer technischen Anlagen – mit Erfolg: Durchgehend seit 1998 tragen wir das Zertifikat der ordnungsgemäßen Herstellungspraxis der für uns zuständigen Deutschen Überwachungsbehörde. Für die fachgerechte Verwendung des Radons haben wir außerdem die Herstellungserlaubnis für Humanarzneimittel inne. Dieses haben wir 2015 um die Erlaubnis ergänzt, Radonheilgas nutzen zu können.

Auch wir leisten einen Beitrag zu den Energie- und Umweltthemen unserer Zeit und nutzen die für Bäder effizienteste Lösung: eine Energieerzeugung mit Blockheizkraftwerken. Aktuelle Technik und optimale Energienutzung bei gleichbleibend hohem Komfort für unsere Gäste vervollständigen unser Energiekonzept. So gelingt es uns, effizienter als der Vergleichswert für die Gebäudekategorie (Nicht-Wohnhaus) zu arbeiten. Außerdem führen wir seit April 2016 das Energieaudit nach der DIN ISO 16 247-1 für ein effizientes Energiemanagement.

 

Überzeugen Sie sich selbst bei einer Technikführung. Aktuelle Termine finden Sie hier.

 

 

Therapeuten und Ärzte

Unsere Therapeutinnen am Gesundheitszentrum

 Heike Vogel - leitende Physiotherapeutin am Standort Kurmittelhaus

 

 

 Ines Ramminger – leitende Physiotherapeutin am Standort Kurhotel

 

 

 Heike Ludwig – leitende Ergotherapeutin am Standort Kurhotel

 

 

Unsere Kurärztinnen in Bad Schlema

 

Dr. med. Ina Furch

 

 

Dr. med. Katrin Baumann

 

 

Dipl. med. Ingrid Houda

Dr. med. Maria-Luise Müller

Aktiv in Fachgesellschaften

EURADON ist die offizielle Vertretung aller europäischen Radonheilbäder mit Sitz in Bad Schlema. Zu seinen Aufgaben gehört es, die Radonforschung zu fördern, die Erkenntnisse über die therapeutische Wirkung von Radon an zu publizieren und in der gesamten Medienlandschaft einen seriösen Umgang mit dem Thema Radon sicherzustellen.
Die Kurgesellschaft Schlema mbH engagiert sich intensiv im Gremium. Das Gesundheitszentrum war auch schon Durchführungsort zweier wissenschaftlicher Studien.

Mehr über die Arbeit von EURADON erfahren Sie unter www.euradon.de.

 

 

Aktiv in Patientenvertretungen

Mit Patienten-Initiativen pflegen wir einen engen Kontakt. Wir stehen für Vorträge oder Kurse zur Verfügung, sind aber auch an einem Dialog mit den Betroffenen interessiert. Weitere Informationen zu Selbsthilfegruppen und Fachgesellschaften finden Sie hier:

 

  • Deutscher Vereinigung Morbus Bechterew e.V. (DVMB) – hier bieten wir Vorträge, Unterbringung und Therapie für Einzelgäste oder Gruppen und ein offenes Ohr für die Sorgen der Betroffenen an. Wir engagieren uns aktiv für die Ortsgruppe des DVMB in Bad Schlema und bieten wöchentlich Wassergymnastik speziell für Bechterew-Patienten an. Wir sind Mitglied im DVMB Dachverband.

 

  • Rheuma-Liga e.V.: Die Arbeitsgruppe Aue-Schwarzenberg besucht uns mit 6 Gruppen regelmäßig zum Funktionstraining im Wasser und im Trainingsraum. Wir sind Mitglied in der Rheuma-Liga.

 

 

  • Kneipp-Bund e.V.: Unter Federführung des Kneipp-Vereins Bad Schlema e.V. finden in unseren Räumen verschiedene Kurse statt, an denen sich Kurgäste gerne beteiligen können. Wir sind Mitglied im Kneipp-Verein.

     

     

Zulassungen

Wir sind zugelassen für:

 

  • ambulanten Vorsorgeleistungen § 23 SGB V (offene Badekuren)
  • Prävention und Gesundheitsförderung § 20 SGB V (Kursangebote im Haus)
  • Durchführung von Rezeptverordnungen nach §§ 124 f. SGB V (Rezeptambulanz)

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Seitennutzung stimmen Sie dieser Verwendung zu.