Zum Hauptinhalt springen

Herzlich Willkommen beim Sächsischen Radontag 2018

im Kulturhaus Aktivist, Bad Schlema

Informationen für Ihren Aufenthalt

Für die Anreise mit dem privaten PKW geben Sie bitte "Bergstraße 7, 08301 Bad Schlema" in Ihr Navigationsgerät ein. Eine Anfahrtsbeschreibung sowie Informationen zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln finden Sie außerdem hier.

Kurhotel

 

 Nur wenige Minuten vom Kulturhaus Aktivist bietet Ihnen das Kurhotel Bad Schlema den idealen Ort, um nach der Tagung zu entspannen und bei einem guten Glas Wein oder frisch gezapftem Bier, mit Sicht auf den wunderschönen Kurparks die Gedanken schweifen zu lassen.        

 

Für alle Teilnehmer des Radontags haben wir mit dem Kurhotel folgende kategorieunabhängigen Sonderkonditionen für die Übernachtung vom 15. auf den 16.11.2018  ausgehandelt:

 

  • Übernachtung mit Frühstück im Doppelzimmer: 50,00 € pro Person (92 € bei Einzelnutzung)
  • Übernachtung mit Frühstück im Einzelzimmer: 55,00 € pro Person

 

Für die Buchung kontaktieren Sei das Kurhotel unter:                 Telefon: 03771 21 50 00                 oder Email:     info@kurhotel-bad-schlema.de                   www.kurhotel-bad-schlema.de

 

Sie reisen mit Begleitperson oder wünschen zum Ausklang ins Wochenende eine Verlängerungsnacht? Lassen Sie sich von den Kolleginnen des Kurhotels Bad Schlema beraten!

 

In Bad Schlema können Sie:

Das Programm zum 12. Sächsischen Radontag & zur 14. Tagung radonsicheres Bauen

Donnerstag, 15. November 2018

12:00 Uhr Öffnung des Tagungsbüros
Zur Begrüßung: Kaffee und Kuchen
13:00 Uhr  
  • Eröffnung der Tagung Prof. Dr.-Ing Thomas Naumann
    anschließend:
  • Grußwort von Prof. Dr. Knut Schmidtke - Prorektor für Forschung und Entwicklung der Hochschule für
    Technik und Wirtschaft Dresden (HTW)
  • Grußwort von Staatssekretär Dr. Frank Pfeil - Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Dresden
  • Grußwort des Gastgebers Jens Müller, Bürgermeister der Gemeinde Bad Schlema
 
13:20 - 14:10 Uhr  
  • Dipl.-Ing. Klaus Pöllath - Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. (HDB), Berlin
    Radonschutz an Gebäuden – Herausforderungen für die Bauindustrie
  • MinR Dr. Axel Böttger - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Bonn
    Regelungen und Maßnahmen zum Schutz vor Radon in Deutschland
 
14:10 Uhr Kaffeepause, Besuch der Industrieausstellung
15:00 - 16:30 Uhr  
  • Dr. rer. nat. Thomas Heinrich - Staatliche Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft (BfUL), Radebeul
    Einflüsse der Gebäudetypologie auf die Radonkonzentration in Gebäuden
  • Dr. Peter Schmidt - Wismut GmbH, Chemnitz
    Langjährige Radonmessungen in Gebäuden durch die Wismut GmbH
  • Oberberghauptmann Prof. Dr. Bernhard Cramer - Sächsisches Oberbergamt (OBA), Freiberg (angefragt)
    Geologie – Bergbau – Radonschutz: Besonderheiten im Erzgebirge
 
17:30 Uhr Bustransfer nach Hartenstein
18:00 Uhr EXKURSION ZUM SCHACHT 371
Führung durch die Lagerstättensammlung
der Wismut GmbH, einschließlich Abendimbiss
Die Lagerstättensammlung umfasst Mineralen, Gesteine und Dokumentationen aus dem sächsisch-thüringischen Uranerzbergbau.

 

 

Freitag, 16. November 2018

9:30 – 11:00 Uhr  
  • Prof. em. Dr.-Ing. Walter-Reinhold Uhlig - Kompetenz-zentrum für Forschung und Entwicklung zum radon-sicheren Bauen und Sanieren e.V. (KORA e.V.), Dresden DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)
    Die DIN SPEC 18117: "Bauliche und lüftungs-technische Maßnahmen zum Radonschutz" - Ein neues Instrument zur Unterstützung der Planung und Baupraxis
  • Dr. Nora Fenske, Bundesamt für Strahlenschutz (BfS), Oberschließheim/Neuherberg
    Gesundheitliche Risiken durch Radon – Ergebnisse aus epidemiologischen Studien
  • Dr. rer. nat. Simone Körner - Bayrisches Landesamt für Umwelt (LfU), Augsburg
    Projekte und Messprogramme des Freistaats Bayern zu Radon
 
11:00 Uhr Kaffeepause, Besuch der Industrieausstellung
11:45 – 13:00 Uhr  
  • Prof. h.c. Dr. rer. nat. habil. Bernd Leißring - Kompetenzzentrum für Forschung und Entwicklung zum radonsicheren Bauen und Sanieren e.V. (KORA e.V.), Dresden
    Radonsanierung an Beispielen
  • Prof. Dr. rer. nat. Thomas Schönmuth - Hochschule Zittau/Görlitz (HSZG)
    Ergebnisse aktueller Radonmessungen in Gebäuden der Oberlausitz
 
anschließend Dank und Verabschiedung

Anmeldung zum Sächsischen Radontag / Tagung radonsicheres Bauen

Um sich anzumelden, kontaktieren Sie bitte Ihren Ansprechpartner wie folgt:

 

  • per Internet unter www.koraev.de
  • per Fax 0351 / 4622195 bzw.
  • per Brief: HTW Dresden, Fakultät Bau, Franz-List-Platz 1, 01069 Dresden

 

 

Veranstalter:

 

 

 

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW Dresden)

 


Fördernde Kooperationspartner:

 

 

Sächsisches Ministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL)

 


 

 

Kompetenzzentrum für Forschung und Entwicklung

zum radonsicheren Bauen und Sanieren (KORA e.V.)

 


 

 

 

Wismut GmbH

 

Stand: 16. Juli 2018          Änderungen vorbehalten!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Seitennutzung stimmen Sie dieser Verwendung zu.